IBM

Firma:
IBM
Anschrift:

590 Madison Avenue
10022 New York,

Öffnungszeiten:
Montag:
Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag:
Freitag:
Samstag:
Sonntag:
Kategorien:
IndustrieunternehmenIT-Unternehmen

Beschreibung:

Die International Business Machines Corporation (IBM) ist ein börsennotiertes US-amerikanisches IT- und Beratungsunternehmen mit Sitz in Armonk im Bundesstaat New York. IBM ist eines der weltweit führenden Unternehmen für Hardware, Software und Dienstleistungen im IT-Bereich sowie eines der größten Beratungsunternehmen. 2018 beschäftigte IBM weltweit 350.600 Mitarbeiter. In Deutschland schätzte die Amerikanische Handelskammer in Deutschland die Anzahl 2013 auf 22.000, 2015 auf 16.500.

Unternehmensbereiche

IBM Global Business Services, Umfirmierung des Beratungszweigs nach Übernahme von PricewaterhouseCoopers Consulting

Mit Beratern in über 170 Ländern ist IBM Global Business Services, GBS, die größte Unternehmensberatung der Welt. Sie bildet einen Bereich innerhalb der IBM Global Services (s. u.). Rund 80.000 Berater unterstützen Unternehmen aus fast 20 Branchen inklusive Mittelstand. Die Beratungsthemen reichen von Strategieberatung über Supply-Chain-Management, Finanzmanagement, Kundenbeziehungsmanagement bis hin zum Personalmanagement und Anwendungsmanagement. Das Dienste- und Beratungsgeschäft macht mit 48,3 Milliarden US-Dollar (2006) die Hälfte des Gesamtumsatzes von IBM aus.

IBM Systems and Technology Group (STG)

Die IBM STG ist für die Entwicklung und den Vertrieb von IT-Infrastrukturlösungen mit IBM System Servern, System Storage und Kassensystemen verantwortlich.

Produktüberblick:

  • System i wird als integriertes Rechnersystem häufig im Mittelstandsbereich eingesetzt. Es steht in der Nachfolge der AS/400, welche auch bekannt ist unter ihren späteren Namen iSeries.
  • System p ist das unixbasierte System für hohen Rechenbedarf und hohe Zuverlässigkeit. Die System i und System p bilden die Power Systems Familie, welche aus der Zusammenführung von pSeries und iSeries im Mai 2008 geschaffen wurde.
  • System x waren die Intel/AMD-basierten Systeme der IBM. In dieser Klasse umfasste BladeCenter die Familie der IBM Bladeserver-Systeme im Gegensatz zu den anderen 19-Zoll-Systemen des System x. Mittlerweile ist die System x Familie zum Teil in PureSystems aufgegangen und zum Teil an Lenovo verkauft worden.
  • System z sind die Mainframesysteme. Sie sind die Nachfolger der S/360, S/370, S/390- und zSeries-Systeme.
  • PureSystems ist eine der AS/400 nicht ganz unähnliche, vorkonfigurierte Lösung aus kombinierter Hard- und Software. Sie bietet Rechenzentrumsbausteine für das private Cloud Computing.

Auf allen Systemen stehen neben den jeweils hardwareoptimierten Betriebssystemen weiterhin unterschiedliche Linux-Distributionen zur Verfügung.

Zu den IBM System Storage-Lösungen gehören u. a. die Plattensubsysteme DS300/DS400 (Low-End, alte Modelle), sowie N3/6/7000 (low-end/mid-range/high-end NAS) und DS3000 Einstiegsplattenspeicher, DS5000 (Midrange, Nachfolger der DS4000 Reihe), Storwize V7000, DS6000 (abgekündigt), DS8000 und XIV (beides High-End) sowie die Bandsysteme 3590, TS1120 oder VTS, und SAN-Infrastruktur- und Virtualisierungskomponenten (SAN Volume Controller, SVC), darüber hinaus auch Deduplikationslösungen rund um Diligent (ProtecTIER) und weitere Software- und Servicebestandteile.

Retail Store Solutions umfassen Point-of-Sale- und Kiosksysteme sowie die dazugehörige Peripherie.

IBM Software Group (SWG)

Die IBM Software Group gliedert sich seit 2010 in 2 Bereiche: Middleware und Solutions.

Zur Middleware Group gehören die Brands

  • Information Management (DB2, Informix und IMS)
  • Rational
  • Tivoli
  • WebSphere

und zur Solutions Group

  • Collaboration Solutions (hat u. a. die frühere Marke Lotus aufgenommen)
  • Business Analytics inkl. Cognos und SPSS
  • Industry Solutions (Enterprise Content Management, Enterprise Marketing Management und B2B&Commerce)
IBM Global Financing (IGF)

Mit Geschäftstätigkeit in über 40 Ländern stellt IBM Global Financing weltweit den größten IT-Finanzdienstleister dar. Eines der Betätigungsfelder ist die Finanzierung in Form von Leasing oder Ratenzahlungen für Hardware, Software und Dienstleistungen des Konzerns.

IBM Global Technology Services (GTS)

Mit einem Jahresumsatz von 47,357 Milliarden US-Dollar (2005) hat sich Global Technology Services in den letzten Jahren als wichtiger Bestandteil des Unternehmens etabliert, in dem zusätzlich weit mehr als die Hälfte der Mitarbeiter ihr Tätigkeitsfeld finden. Neben dem Beratungszweig finden hauptsächlich in diesem Bereich die zahlreichen Dienstangebote ihr Zuhause. Ein Beispiel für mögliche Leistungen stellt der Bereich Strategic Outsourcing dar, der die teilweise oder komplette Übernahme von IT-Abteilungen anbietet.

Betätigungsfelder von Global Services sind im Einzelnen:

  • e-Business Hosting Services
  • Integrated Technology Services
  • IT Strategic Outsourcing
  • Technical Support Services and Maintenance
  • IT Management Consulting
  • Information Security Consulting
  • Business Consulting (siehe IBM Global Business Services)

Top-Angebote von IBM

Wird geladen... Bitte warten Sie.
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Hier können Sie einen Kommentar verfassen

Bitte gegen Sie mindestens 10 Zeichen ein.
Bitte beantworten Sie folgende Sicherheitsfrage (Spam-Prüfung):
* Pflichtangabe
Shop: IBM
(noch keine Bewertungen)
Mitglied seit:
04.06.2020
letzte Aktivität:
04.06.2020
Unsere Seite empfehlen

Besuchen Sie auch unsere Social Media Seiten